Wellness-Region Mecklenburg-Vorpommern fordert: Bäume statt Böller

Die Botschaft ist eindeutig: “Bäume statt Böller” zum Jahreswechsel. So möchte der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern als Initiator zum Kauf von Waldaktien anregen und etwas für die Umwelt und den Klimaschutz tun. Die Waldaktie gibt es zum Einzelpreis von zehn Euro. Dadurch können jeweils zehn Quadratmeter Waldfläche aufgeforstet werden. Bereits zum dritten Mal wird zu dieser Aktion aufgerufen. Aus den bisherigen Erlösen durch den Verkauf der Waldaktie konnten in Mecklenburg-Vorpommern bereits acht so genannte Klimawälder eingerichtet werden. Toller Nebeneffekt der Aktion: Die Region wird dadurch gerade für den Wellness-Urlaub attraktiv gehalten.

Zum Jahreswechsel 2008/2009 wurde in Deutschland Feuerwerk im Wert von 109 Millionen Euro verpulvert, so die pyrotechnische Industrie (VPI). Für dieses Jahr wird mit einem ähnlichen Umsatz gerechnet. Ein Betrag der sinnvoller eingesetzt werden könnte. So die Beispielsrechnung des Tourismusverbandes: Die auf zehn Quadratmetern gepflanzten Bäume sind in der Lage, 850 Kilogramm Kohlendioxid zu binden. Dies ist so viel, wie von einer vierköpfigen Familie im vierzehntägigen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern samt An- und Abreise durchschnittlich produziert wird. Daher: Bäume statt Böller für ein grünes Gewissen zum Jahreswechsel.

beauty24-Tipp:
Wellness in Mecklenburg-Vorpommern
Infos und Kauf der Waldaktie

{lang: 'de'}

von: 

ist Geschäftsführer und Wellness Reise Experte.