Wellness-Knigge: 5 Tipps für den Saunagang

Wellness-Knigge: 5 Tipps für den Saunagang

Mit oder ohne Kleidung in die Sauna?
Mit oder ohne Kleidung in die Sauna? / Quelle: beauty24 GmbH

Winterzeit ist Saunazeit. Überall wo fremde Menschen eng aufeinandertreffen gibt es Potential für Konflikte. Die Sauna ist so ein Ort. Um beim Saunieren weder zuviele unangenehme Lacher zu ernten noch böse angestarrt zu werden, bedarf es einiger Kleinigkeiten die beachtet werden sollten. Deshalb nun der kleine Knigge fürs Saunieren in Wellnesshotels. 5 Tipps für Ihren Saunagang.

Peinliche Situationen gibt es in öffentlichen Räumen häufig genug. Allerdings weiß man meistens dann doch wie man sich zu verhalten hat, da Zug fahren oder im Freibad liegen nur als Kind etwas neues ist. Die Sauna allerdings, stellt für viele vorerst unbekanntes Gelände dar. Geht man eigentlich überall nackt in die Sauna? Darf man rein- und rausgehen wann man will? Sollte man eher still dasitzen oder ist das peinliche Stille die besser von Smalltalk überdeckt wird?

Stinktiere müssen draußen bleiben!
Stinktiere müssen draußen bleiben! / Quelle: beauty24 GmbH

Tipp I: Vor dem Saunieren

Wärme löst Geruchsstoffe und lässt uns diese weit intensiver wahrnehmen. Außerdem lieben Bakterien die warme Feuchtigkeit der Sauna, weshalb Hygiene hier besonders groß geschrieben wird! Aus diesen zwei Gründen wird empfohlen und oft sogar gefordert vor dem Saunagang zu duschen. Wichtig hierbei ist, weder zu viel aromatisches Duschgel zu verwenden, noch sich nach dem Duschen einzuparfümieren. Daher: Die Sauna soll so sauber und geruchsneutral wie irgend möglich betreten werden!

Tipp II: Der große Auftritt

Na klar ist es heroisch wenn der Protagonist eines historischen Filmes die großen Flügeltüren zum Kronsaal aufstößt und im Gegenlicht lange als Umriss zwischen den offenen Toren stehen bleibt. In der Sauna allerdings sind erstens die Flügeltüren meist nicht sehr groß und zweitens wäre der Held hier schnell ernüchtert wenn er einen bösen Blick bekommt weil die Türe zulange offensteht. Daher gilt: Türe schnell auf, noch schneller zu und ein freundliches, unaufdringliches „Hallöchen“ reicht beim großen Auftritt völlig aus.

Mit oder Ohne? - Das ist hier die Frage
Mit oder Ohne? – Das ist hier die Frage / Quelle: beauty24 GmbH

Tipp III: Kulturelle Stolperfallen

Wer im osmanischen Dampfbad oder in Südeuropa nackt in die Sauna tritt wird wahrscheinlich einige düpierte Blicke ernten. Aber man lernt ja daraus und betritt die nächste Sauna selbstsicher lächelnd mit Badebekleidung nur um im nächsten Moment mit einer Gesichtsentgleisung festzustellen, dass einen fünf nackte Leiber böse anstarren. Der Grund dafür ist einfach, der Spielort wurde nach Deutschland verlegt. Also merke: Saunieren gibt es in der ein oder anderen Art auf der ganzen Welt. Während man in Deutschland und Skandinavien die Schwitzhütten meist nackt genießt, gibt es Länder und Kulturen in denen das nackte Saunieren als unhygienisch und unanständig gilt. Deshalb immer auf die örtlichen Gepflogenheiten achten!

Tipp IV: Sitzen und Schwitzen

Glücklicherweise findet das Saunieren meist im Liegen oder Sitzen statt, sonst gebe es wahrscheinlich pro Aufguss einen Notarzteinsatz. Allerdings kann man sogar beim Sitzen oder Liegen was falsch machen. Ja, richtig geraten. Es geht um das Hinterteil. Schweiß und Holz und Haut zusammen geben auf Dauer ein etwas ekelhaftes Gemisch. Ein Handtuch kann da als Trennschicht Wunder bewirken. Ergo: Ein Handtuch unterm Po macht andre Schwitzer froh!

Böse Blicke sagen mehr als tausend Worte
Böse Blicke sagen mehr als tausend Worte / Quelle: beauty24 GmbH

Tipp V: Grabesstille und Businessdeal

Auch wenn manche Saunen zugegebenermaßen eine räumliche und materielle Ähnlichkeit zu Särgen haben muss nicht in jeder Sauna still und in Gedanken mit Gott gesprochen werden. Die Schweden sprechen zum Beispiel laut mit und über Gott und wenn dieser Gott ein Geschäftspartner ist und auch in der Sauna sitzt, werden in Skandinavien schon auch mal Businessdeals in der Sauna über die Bühne gebracht. Allerdings bleibt der schriftliche Part meist dem Ruhebereich und dem Trockenen vorbehalten. In Deutschland allerdings würde man Sie eher komisch ansehen wenn Sie in einen lauten Mono- oder Dialog verfallen während die Schweißperlen laufen. Hier ist Ruhe angesagt. Notwendige Konversation wie die Diskussion über den nächsten Aufguss oder die Begrüßung sind natürlich auch hier erlaubt, solange niemand einen Lachanfall bekommt. Hier gilt: Weniger ist mehr!

Wellnessurlaub vor den Toren Berlins
Wellnessurlaub vor den Toren Berlins / Quelle: beauty24 GmbH; Wellness-Resort in Bad Saarow

Mit diesen 5 Tipps lässt sich das Saunieren nicht nur entspannter angehen sondern auch vor allem völlig entspannt beenden und genießen. Wer jetzt so richtig Lust aufs Saunieren bekommen hat sollte sich das Wellness-Reise-Angebot von beauty24 genauer anschauen. Neben der mehr als verdienten 4-Sterne- Superior Bewertung bietet das Haus eine Fülle von schönen, auch außergewöhnlichen Sauna-Erlebnissen!

 

von: 

Wellness-Team