Verrückte Wellness-Anwendungen: Fisch-Spa

Verrückte Wellness-Anwendungen: Fisch-Spa

Pediküre geht auch ganz ohne Klingen,Knipser und Feile. Wie? Einige von Ihnen haben vielleicht schon mal von der exotischen Fisch-Spa gehört. Hier lautet das Motto: einfach mal knabbern lassen. Klingt absurd ? ist es aber gar nicht.Obwohl sie ursprünglich ausAnatolien kommen, sind sie vor allem in Asien sehr gefragt: die Saugbarben, auch ?Doktorfische? genannt. Der eine oder andere hat es bestimmt schon mal selbst ausprobiert –die vorher gereinigten Füße in ein Becken voller grau-rötlichenFischen halten und sich von diesen sanft die Füße pediküren lassen. Wer einmal in den Luxus dieser Fischpediküre kommt, der wird diese tierisch guten Pflegedienste immer wieder gerne in Anspruch nehmen. Denn schonender und sanfter kann ein gesundes Fuß-Peeling gar nicht sein.

Dabei werdenabgestorbene Hornhautschuppen an den Füßen im wahrsten Sinne des Wortes abgeknabbert. Nach der Behandung erstrahlt der Fuß im neuem Glanz. Er wird schön weich und glatt.Die natürliche Methode hilft vor allem gegen Hautleiden wie Neurodermitis oder Fußpilz.In vielen Spas wird zu der Behandlung noch ein Glas Sekt gereicht oder eine Schulter-Nacken-Massageangeboten.

Für diejenigen, die lieber die klassische Variante der Anwendungen mögen, findet auf beauty24.de zahlreiche exklusive Wellnesshotels mit verwöhnenden Wellness-Pauschalen.

{lang: 'de'}