OK

Presse

Sehnsucht nach Auszeit: 87 Prozent sind vom Alltag gestresst - die Stressfaktoren im Überblick

Termine, Zeitdruck und Streitigkeiten in der Familie oder bei der Arbeit - das stresst fast 9 von 10 Menschen. Dabei belasten Frauen vor allem zwischenmenschliche Konflikte, wohingegen sich Männer eher von Unruhe und Umwelteinflüssen negativ leiten lassen. Die aktuelle Umfrage des Wellnessreise Portals beauty24 (http://www.beauty24.de) enthüllt die größten Stressfaktoren bei Männern und Frauen.

Berlin, 21. Mai 2012. Das Ergebnis ist deutlich: 88 Prozent der Frauen und 82 Prozent der Männer fühlen sich gestresst vom Alltag. Doch was genau sind die Stressfaktoren? beauty24 ging dieser Frage auf den Grund und fand Folgendes heraus:

Beide Geschlechter stehen gleichermaßen unter Termin und Zeitdruck. Der Umstand, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, belastet immerhin jede zweite Frau und bereits jeden dritten Mann. Interessant ist, dass sich Frauen vor allem von Streitigkeiten in persönlichen Beziehungen stressen lassen. Konflikte mit der Familie oder dem Partner gehen ihnen stärker an die Nieren als Männern. Weibliche Mitarbeiter fühlen sich zudem eher überfordert und sind anfälliger für Mobbing von Arbeitskollegen und Unterdrückung vom Chef. Diese Faktoren belasten Männer dagegen nicht so sehr. Sie lassen sich dafür stärker von Lärm und dem Zwang ständiger Erreichbarkeit negativ beeinflussen. Aber auch Unterforderung kann zu Stress führen: rund sieben Prozent der Befragten gaben das an.

Die Ergebnisse im Überblick:

Fühlen Sie sich derzeit gestresst vom Alltag?

Antworten Gesamt Frauen Männer
Ja 86,7 % 87,51 % 81,56 %
Nein 13,3 % 12,49 % 18,44 %

Was denken Sie, sind die größten Stressfaktoren im Alltag? (Mehrfachantworten möglich)

Antworten Gesamt Frauen Männer
Termin- und Zeitdruck 78,89 % 78,92 % 78,72 %
Familie und Beruf unter einen Hut zu kriegen 47,98 % 50,05 % 35,46 %
Anhaltender Lärm 43,64 % 43,46 % 44,68 %
Ständige Überforderung 42,53 % 43,23 % 38,30 %
Zwang nach ständiger Erreichbarkeit 30,91 % 30,74 % 31,91 %
Bestehende Familienstreitigkeiten 30,51 % 32,16 % 20,57 %
Mobbing von Arbeitskollegen 26,97 % 27,21 % 25,53 %
Konflikte mit dem Partner 24,55 % 25,21 % 20,57 %
Unterdrückung vom Chef 18,79 % 19,43 % 14,89 %
Ständige Unterforderung 7,47 % 7,66 % 6,38 %

Die Online-Umfrage von beauty24 wurde im Mai 2012 mit 990 Teilnehmern durchgeführt.

Pressemitteilung als PDF. (132 KB)

Alle Pressemitteilungen