OK
Startseite > Asia-Lexikon
Zurück zu den Wellness-Angeboten

Alles über beauty24

Zu den Wellness-Reisen
Rechtliches
Impressum
AGB
Datenschutz
Lieferung & Kosten
Service
Häufig gestellte Fragen
Wellness-Lexikon
Blog
Bewertungen
Kontakt
Das Unternehmen
Über beauty24
Infos für Hoteliers
Kooperationen
Medien
Jobs
Wir über uns
Pressemitteilungen
Downloads

Buchstabe: A

Abhyanga

Abhyanga ist das Wort für die Ayurveda-Ölmassage, eine Art der möglichen Anwendungen im Ayurveda. Abhyanga bedeutet "darum herum streichen" und zwar um die speziellen Energiepunkte des Ayurveda. Verwendet werden geeignete Öle, die je nach Konstitutionstyp (die Doshas: Vata, Pitta, Kapha) verschieden sein können. Der ganze Körper erhält zunächst Güsse mit warmem Öl. Dann folgt die Einölung nach einem genau definierten Massageablauf. Die Massage ist sehr sanft mit wohltuendem Erfassen der Körperstruktur. Die Massage wird mit den Händen und mit der weichen Haut der Unterarme gegeben. Diese Ölmassage entgiftet auf Körper- sowie auf der psychischen Ebene. Warmes nährendes Öl und die fließenden Massagegriffe stimulieren den gesamten Organismus und helfen Gifte und natürliche Abfallstoffe auszuscheiden.

Entsprechende Angebote

Aromatherapie

Die Aromatherapie ist ein Teilbereich der Pflanzenheilkunde, also die Anwendung ätherischer Öle zu therapeutischen Zwecken, wobei den Düften spezielle Wirkungen zugeordnet werden können. Beispiele: Fichtennadel, Latschenkiefer, Nelkenblüte, Zypresse und Thymian haben anregende Wirkung; Pfefferminze, Rosmarin und Zypresse wirken konzentrationsfördernd; Anis, Cassia und Lavendel entspannend.

Entsprechende Angebote

Ayurveda

Eine Ayurveda-Kur ist für streßgeplagte Menschen die beste und schnellste Regenerationsmöglichkeit. Die älteste bekannte Heilwissenschaft aus dem alten Indien ist vor über 3000 Jahren entstanden. Grundlage des ayurvedischen Denkens bilden die sogenannten "DOSHAS" - dieses sind drei Wirkungsprinzipien, die alle körperlichen und seelischen Abläufe im Menschen regeln. Ihre Namen sind VATA, PITTA und KAPHA. Solange das natürliche Gleichgewicht besteht, hilft sich die Natur mit ihren Selbstreinigungskräften, wie z.B. im Bach oder im Biotop. In unserem Körper kann man diese Kräfte aktivieren; mit Ayurveda geschieht es ganz sanft und natürlich durch eine Entgiftung des Körpers von innen heraus und durch wohltuende Massagen. Mit besonders zubereiteten Aromaölen können tiefsitzende Schlacken aus dem Gewebe und aus den Gelenken entfernt werden. Diese Stoffwechselschlacken sind Zwischenprodukte von biochemischen Prozessen, die nicht vollständig abgelaufen sind, und die der Körper nicht verwerten kann. Aus diesem Grund lagert er sie an den Schwachstellen ab.Wirkungen der Ayurvedakur auf Gesunde: Schönere Haut, schlankere Gestalt, gestärktes Immunsystem, Entspannung und gesteigerte Leistungsfähigkeit.

Entsprechende Angebote

Ayurveda-Ganzkörperstreichmassage

siehe Ayurveda

ayurvedische Fußmassage

siehe Ayurveda

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem unser Angebot nicht zufriedenstellend dargestellt werden kann. Wir empfehlen eine aktuelle Browserversion unter folgendem Link herunterzuladen:
Browser-Update

Diesen Hinweis schließen