OK
Autor: Roland Fricke
31.03.2014

Die besten Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Der Frühling ist da! Endlich werden die Tage wieder länger, Sonne und Frühlingsblumen strahlen um die Wette. Der menschliche Körper produziert nun jede Menge Serotonin. Das Glückshormon sollte eigentlich für durchgängig gute Laune sorgen, doch etwa 60 Prozent der Menschen schlagen sich mit einem ganz anderen Phänomen herum: der Frühjahrsmüdigkeit. Woran das liegt und was man dagegen tun kann? Das Wellnessreise Portal beauty24.de hat ein paar Tipps in petto.

Licht und Bewegung

Im Frühling sollte man seinen Tagesrhythmus nach der Sonne richten, das beginnt natürlich mit dem Frühaufstehen. Jede Art von Bewegung und Sport helfen ebenfalls. Das Wellness-Hotel in St. Peter-Ording lädt zu einer erfrischenden Auszeit an die Nordseeküste. In täglich wechselnden Fit & Fun Kursen wird der Kreislauf mit Nordic Walking, Yoga oder Asia Fit an der frischen Luft in Schwung gebracht. Die Verbindung zwischen Tageslicht und Bewegung schüttet Endorphine aus und tut dem Körper einfach gut.

Entschlackung für den Körper

Der Frühlingsanfang ist ein idealer Zeitpunkt fürs Entschlacken. Der Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele lässt sich am besten erledigen, wenn einem zarte Frühlingsdüfte um die Nase wehen und der Körper mit revitalisierenden Wellness-Anwendungen verwöhnt wird. Im Landhotel am Teterower See sorgen Basische Salz-Öl-Massagen für Tiefenreinigung und Tiefenentspannung, heilende und wohltuende Dampfbäder helfen beim Ausspannen und Qi Gong-Übungen aktivieren und harmonisieren den Energiefluss im Körper. So entspannt und gestärkt kann der Frühling kommen.

Auf Ernährung achten

Wer unter Frühjahrsmüdigkeit leidet, sollte auch seine Ernährung auf den Prüfstand stellen. Vor allem wegen der Umstellung des Hormonhaushaltes benötigt der Körper im Frühling jede Menge Vitamine und Proteine. Ein kulinarisches Wohlfühlprogramm mit unterstützenden Wellness-Anwendungen von Kopf bis Fuß wird im Wellness-Hotel in Bad Wildungen angeboten. In den Tag startet man am besten entspannt mit einem reichhaltigen Genießer-Frühstück. Wellness-Anwendungen wie eine Ayurvedische Kopfmassage oder ein basisches Edelsteinbad zur Säureausleitung sorgen anschließend für weiteres Wohlbefinden, bevor der Tag mit einem Verwöhnmenü sanft ausklingt.

Öfter eine Auszeit nehmen

Die ganze Woche im Büro arbeiten, den Garten frühlingsfit machen und am Wochenende den Großeinkauf erledigen? Kein Wunder, wenn man sich dann wie abgeschlagen fühlt. Die Beautyfarm in Bad Herrenalb im Schwarzwald bietet ein Wellness-Tagesprogramm für alle, die ein bisschen Zeit für sich selbst brauchen, um neue Energie zu tanken. Das Hotel bietet zarte Wohlfühl-Stunden mit Seifenbürstenmassage, Stimulationsmassage, Gesichtspflege und einem Besuch im Dampfbad.

News Archiv: Januar bis März 2014