OK
Autor: Isabella Prill
03.01.2014

Gepflegte Hände in der kalten Jahreszeit

Im Winter ist die Haut pflegebedürftiger als in jeder anderen Jahreszeit. Kalte Außentemperaturen sowie trockene Heizungsluft machen gerade die Hände empfindlich. beauty24 kennt die Geheimtipps für gepflegte Winterhände.

Honig-Salz-Peeling und Avocado-Zucker-Peeling

Trotz Handschuhen und viel Handcreme ist spröde, schuppige Haut an den Händen ein lästiger Winterbegleiter. Ein Handpeeling aus Salz aus dem Toten Meer, Honig und Olivenöl kann da für Schutz und ein samtiges Hautgefühl sorgen. Die Mineralien des Salzes reichern die Haut mit Magnesium, Calcium und Kalium an, Olivenöl schützt die Haut vor dem Austrocknen und der Honig wirkt entzündungshemmend. Nicht nur für freche Früchtchen: Ein verwöhnendes Avocado-Zucker-Peeling aus grobkörnigem Zucker, Zitronensaft und pürierter Avocado unterstützt die Erneuerung der Hautzellen. Der Zucker trägt abgestorbene Hautschüppchen ab und sorgt für eine gute Durchblutung. Zitronensaft klärt die Haut und hellt dunklere Pigmentflecken auf. Da die Avocado besonders reich an Öl und verschiedenen Vitaminen ist, eignet sich dieses Peeling hervorragend für eine lang anhaltende Pflege, die viel Feuchtigkeit spendet. Das Sport- und Wellnesshotel im Oberbergischen Land bietet mit Handpeeling, Handpackung und Handmassage ein Verwöhnprogramm für zarte Winterhände für "Sie" und "Ihn".

Hafermüsli Handmaske

Gegen raue Haut im Winter hilft eine verwöhnende Handmaske zum Beispiel aus Haferflocken, Zitronensaft und Olivenöl. Die Maske wird sanft auf die Hände aufgetragen und nach 30 Minuten Einwirkzeit wieder abgewaschen. Die Haferflocken enthalten das für die Haut wichtige Vitamin B und haben eine beruhigende Wirkung auf gereizte Haut. Im Wellnesshotel im Odenwald können nicht nur wohltuende für die Hände genossen werden. Die türkische Bäderkultur bietet Entspannung für Körper und Seele.

Ayurvedische Handmassage

In der kalten Jahreszeit ist die Balance von Körper, Geist und Seele besonders wichtig. Um gerade in den dunklen Wintermonaten die Anforderungen im Alltag zu meistern, müssen diese Elemente im Einklang sein. Bei der ayurvedischen Handmassage mit warmem Öl erzeugen bestimmte Massagegriffe an verschiedenen Vitalpunkten der Hand ein tiefgehendes Wohlgefühl und wirken sich auf den gesamten Organismus aus. Das Öl dringt tief in die Hautzellen ein, reichert sie mit Feuchtigkeit an und transportiert Giftstoffe ab. Spezielle ayurvedische Handmassagen, die die Haut regenerieren und die Gelenke entspannen, bietet beispielsweise das Wellnesshotel im polnischen Dziwnow.

Paraffin-Handbad

Bei aller Pflege für die Haut dürfen die Nägel nicht vergessen werden. Als Wundermittel für starke und gepflegte Nägel kommt Paraffin als Handbad bei jeder professionellen Maniküre zum Einsatz. Gerade im Winter dient dieses Handbad als Wohltat für raue, strapazierte Hände, das zudem die Nägel schützt und versiegelt. In mehreren Durchgängen werden die Hände in 52 Grad Celsius warmes und mit speziellen Wirkstoffen angereichertes Paraffin eingetaucht. Die wachsummantelten Hände werden nochmals in Handschuhe gesteckt. Die entstehende Wärme öffnet die Poren, so dass die Wirkstoffe tief in die Haut eindringen können. Für schöne und glatte Hände bietet das Wohlfühlhotel Kinzigtal im Schwarzwald nicht nur ein Paraffinbad an, sondern auch Maniküre mit Handpflege.

Pflegende Anti-Aging Handpackung

Das wahre Alter eines Menschen erkennt man an den Händen: Fältchen und Altersflecken werden gerade im Winter durch Kälte und Heizungsluft verstärkt, sodass die Hände rau und schuppig aussehen. Eine Anti-Aging Handpackung hilft, die Fältchen mit Feuchtigkeit zu glätten und sie jugendlich zart aussehen zu lassen. Im Wohlfühlhotel Recklinghausen muss die Hektik des Alltags draußen bleiben. Hier können sich Körper und Hände von Winterstrapazen erholen.

News Archiv: Januar bis März 2014