OK

Presse

ITB 2009: beauty24 fordert Gütesiegel für Bewertungsportale

Die Qualität von Internetportalen für Hotelbewertungen sehen viele Tourismusanbieter kritisch. Gezielte Manipulationen sind hier teilweise möglich. Deshalb fordert der Wellnessreise - Veranstalter beauty24 ein Gütesiegel für Bewertungsportale im Internet.

Berlin, 11. März 2009. Online-Bewertungsportale werden von touristischen Anbietern nicht nur positiv betrachtet. Da nicht ersichtlich ist, wer auf diesen Websites Einschätzungen abgibt und ob er wirklich das beurteilte Angebot genutzt hat, können neben authentischen Aussagen über Hotels und Restaurants vermehrt auch manipulierte, negative Beurteilungen verbreitet werden. Die Qualität der Bewertungsportale war deshalb auch Diskussionsgegenstand der eTourismus- Branche während des "Tourismuscamp09". Nun fordert der Wellnessreise-Veranstalter beauty24 ein Gütesiegel für Bewertungsportale. Es soll an Anbieter vergeben werden, die sich dafür verbürgen können, dass die dort abgegebenen Beurteilungen nachvollziehbar und überprüfbar sind. Dies kann nur dann erreicht werden, wenn lediglich den tatsächlichen Gästen im Anschluss an ihren Besuch die Möglichkeit einer Bewertung gegeben wird.

Wie darauf geachtet werden kann, dass authentische Bewertungen im Internet verbreitet werden, zeigt beauty24 - Spezialist für Wellnessreisen - auf der eigenen Website unter http://www.beauty24.de. Gäste des auf beauty24.de gebuchten Wellnessurlaubs werden initiativ dazu aufgefordert nach ihrem Aufenthalt das Hotel zu bewerten. Auf Basis dieser Hotel- bewertungen wird jedes Jahr das Hotel mit der höchsten Kundenzufriedenheit ermittelt und mit dem "beauty24 Wellness-Award" gewürdigt. Dieses Jahr wird der Preis zum zweiten Mal während der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin verliehen.

Roland Fricke, Geschäftsführer der beauty24 GmbH, begründet die Idee des Gütesiegels: "Ein gemeinsames Gütesiegel der eTourismus-Branche für Bewertungsportale im Internet gibt zum einen touristischen Anbietern die Gewissheit, dass sie auf diesen Seiten wahrheitsgemäß beurteilt werden und ist zum anderen für Verbraucher eine sichere Orientierungsquelle. Im Moment können dies nur Buchungsportale gewährleisten, denn sie lassen ausschließlich Beurteilungen von Gästen zu, die ein touristisches Angebot gebucht und genutzt haben. Anbieter, die sich für die Realisierung eines Gütesiegels interessieren, können gerne mit beauty24 ins Gespräch kommen, zum Beispiel während der ITB."

Pressemitteilung als PDF. (115 KB)

Alle Pressemitteilungen