OK
Autor: David Liebenow
21.09.2012

Neu bei beauty24: Wellness in Osnabrück

Osnabrück ist eine alte Bischofs- und junge Universitätsstadt, die sich eingebettet in das Hasetal und umrahmt von den Höhenzügen des Wiehengebirges und des Teutoburger Waldes befindet.

Hotel

Hier wird dem Gast Erholung in vollen Zügen garantiert, sodass man in aller Frische wieder zurück in den Alltag kehren kann.

beauty24 stellt Ihnen heute das Wellnesshotel in Osnabrück vor, eines der neuen Partnerhotels auf beauty24.de!

Lage und Umgebung des Hotels
Das 3-Sterne-Superior-Hotel liegt ganz in der Nähe des historischen Hauptbahnhofs und des Stadtzentrums und ist somit ein optimaler Ausgangspunkt für diverse Freizeitaktivitäten. Wenn man möglichst viel von der Stadt entdecken möchte, lohnt es sich an einer der diversen und vor allem interessanten Stadtführungen teil zu nehmen. Im Zentrum der Altstadt kann man den Romanischen St. Peter Dom besichtigen, dessen Grundstein bereits Ende des 8. Jahrhunderts gelegt wurde. Begutachten Sie das herrlche Bronzetaufbecken, das Triumphkreuz sowie die acht Apostelstatuen an den Pfeilern des Langhauses. Im angrenzenden Dommuseum wir der Domschatz gezeigt. Westlich vom Dom befindet sich der von Gibelhäusern eingefasste Markt auf dem sich das Rathaus mit seinem spätgotischen Friedenssaal, die Stadtwaage und die Marienkirche mit ihrem Flügelaltar befinden. Im Südwesten erstreckt sich das Heger-Tor-Viertel, in dem man alte Fachwerkhaäuser, Altstadtkneipen und Antiquitätengeschäfte findet. Folgt man der Heger Straße erreicht man schließlich das Heger Tor, einen Teil der alten Stadtbefestigung.

Historische Altstadt Osnabrück mit Dom

Hier ist das Kulturgeschichte Museum mit einer Sammlung zur Volkskunde, Stadtgeschichte und Kunst. Auch der Bocksturm ist bis heute erhalten geblieben und beinhaltet eine Sammlung an mittelalterlichen Folterinstrumenten und Waffen. Lohnenswert ist auch ein Besuch im Felix-Nussbaum-Haus mit seinem labyrinthischen Grundriss, in dem man eine Dauerausstellung zu Leben und Werk des Malers Felix Nussbaum findet. Am Neuen Graben, die Grenze zwischen Altstadt im Norden und Neustadt im Süden kann man das ehemalige fürstbischöfliche Schloss sowie den Ledenhof mit seinem stattlichen Glockengibel bewundern. Im Süden von Osnabrück befindet sich am Schölerberg der Zoo und das Museum, das Esponate zum Themenkreis Natur und Umwelt zeigt und auch ein Planetarium besitzt. Ebend die perfekte Sehenswürdigkeit für die ganze Familie. Wem das noch nicht reicht, der hat einige schöne Ausflugsziele im Umkreis von maximal zwanzig Kilometern. Dazu gehören das Museum und der Park Kalkriese, Dümmer, ein von Niedermooren umgebener See, die Stadt Nordhorn, das Augustinerkloster in Frenswegen sowie der Ort Bentheim.

Wellness und Wohlbefinden
Sich entspannen und wohlfühlen kann der Gast im herrlichen 1.200 qm großen Sport-, Beauty- und Wellness-Bereich, der sich nach einer zweieinhalb monatigen Umbauphase in eine moderne Wellness-Oase verwandelt hat.

Finnische Sauna

Ein kompetentes Personal steht Ihnen mit einer ausgiebigen Beratung zur Verfügung und lädt Sie dazu ein einzelne Massagen oder Kosmetikbehandlungen sowie individuell aufeinander abgestimmte Wellnessprogramme kennenzulernen. Zum Angebot zählen unter anderem Ayurveda, Hot Stone, Hot Chocolate und Aroma-Behandlungen sowie exklusive Verwöhnbäder in der Kaiserwanne. Im Zentrum der neuen Wellnesslandschaft stehen ein großzügiger Pool mit Wasserfall und Gegenstromanlage sowie eine traditionelle finnische Sauna und die bei 60 und 40 Grad etwas angenehmer temperierte Biosauna.

Pool

Nach dem Saunieren laden eine Regenwald- oder Schwalldusche und eine beheizte Fußbadzone, die liebevoll mit Glasmosaiksteinen ausgestaltet ist, zum Entspannen ein. Aber auch für Ihre Fitness ist gesorgt. Dafür steht das Fitness-Studio, welches ein umfangreiches und individuelles Programm rund um Fitness, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Entspannung bietet bereit.

Kulinarische Genüsse
Genuss aus Leidenschaft, das und noch viel mehr erlebt man im hoteleigenen Restaurant. Im Vordergrund stehen dabei frische Zutaten und ausgesuchte Spezialitäten, die sich zu raffinierten kulinarischen Highlights verbinden. Der Tag lässt sich am Besten mit einem ausgiebigen Frühstück starten. Deshalb stehen täglich von 06.30 Uhr bis 11.30 Uhr, samstags und sonntags für Langschläfer sogar bis 13.00 Uhr ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet bereit, das keine Wünsche offen lässt.

Bar-Bistro

Zur Auswahl gehören Verschiedene Obstsäfte und Mineralwasser, frischer, duftender Kaffee, ein Tee-Buffet, heiße Schokolade, herzhafte Spezialitäten, Biothek und Vitaminbar und noch viel mehr. Am Abend kann man sich auf eine sehr gute Küche mit internationalen, regionalen und mediterranen Einflüssen freuen. Weiterhin gibt es ein Bistro, in dem die Einfachheit und die französische Lebensweise kultiviert wird. Den Abend beginnen oder ausklingen lassen kann man in der Hotelbar, wo man viele erfrischende Drinks und leckere Cocktailkreationen erhält.

Zimmer

Richtig wohlfühlen kann sich der Gast in den insgesamt 113 komfortabel ausgestatteten Einzel- und Doppelzimmern sowie Junior Suiten, in denen auf ganz viel Liebe zum Detail geachtet wurde.

Doppelzimmer

Zur Ausstattung ghören Dusche/Bad, WC, Satellitenfernsehen und Radio auf modernen Flat-Screens, sowie ein Direktwahltelefon.

News Archiv: Juli bis September 2012