OK
Autor: Carolin Schmidt
09.10.2012

Neu bei beauty24: Waldhotel in Paderborn / Nordrhein-Westfalen

Wo lässt sich ein Urlaub besser verbringen, als hier in Paderborn, wo schon im 17. Jahrhundert die Fürstbischöfe ihre Sommerresidenz erbauten?

An insgesamt fünf Stellen mit über 200 Quellen in der Stadt tritt die Pader aus dem Boden. So beispielsweise unter der Kaiserpfalz, dem Stadthaus oder auch einfach in großen Quellbecken, daher auch der Name Paderborn. Diese Wasserläufe geben dem Zentrum einen ganz besonderen Flair. Erleben auch Sie die herrliche Stadt und freuen Sie sich auf ein paar erholsame Tage.

beauty24 stellt Ihnen heute das Waldhotel in Paderborn vor, eines der neuen Partnerhotels auf beauty24.de!

Lage und Umgebung des Hotels
Das familiengeführte vier Sterne Hotel liegt direkt vor den Toren von Paderborn in einer ruhigen und exklusiven Lage. Im 17. Jahrhundert erbaut kann das Waldhotel auf eine lange Geschichte zurück blicken. Einstmals gehörte es zum fürstbischöflichen Grundbesitz und diente offenbar land- und forstwirtschaftlichen Zwecken. Seit dem Jahre 1891 ist es schließlich in den Familienbesitz übergegangen und durch einige Erweiterungsbauten entstand der heutige Restaurantbetrieb. Nach einer 32-jähriger Verpachtungsphase wird das Hotel seit 1991 wieder von der Familie Rempe selbst betrieben. Vor acht Jahren wurde das Haus aufwendig umgebaut, wobei der Charakter des Hauses bewahrt und historisch erhalten blieb. So entstand ein sehr reizvolles Ambiente aus historischen, modernen, rustikalen und eleganten Elementen. Eben genau das Richtige um sich rundum wohl zu fühlen. Paderborn ist zudem eine sehr vielfältige Stadt und bietet seinen Besuchern jede Menge Freizeitaktivitäten. Am Domplatz, dem Mittelpunkt der Altstadt erhebt sich der mächtige, dreischiffige Dom, dessen 94 Meter hoher Westturm das Wahrzeichen der Stadt ist. Besonder beachtenswert ist die Ausstattung mit dem Paradiesportal, welches einen romanischen Figurenschmuck zeigt sowie die Grabmäler, darunter das des 1618 gestorbenen Bishofs Dietrich IV. von Fürstenberg. Museumsliebhaber solltem dem Diözesanmuseum, welches sakrale Kunst ausstellt unbedingt einen Besuch abstatten. Zu begutachten sind unter anderem der vergoldete Liboriusschrein, die romanische Imad-Madonna und zwei um 1100 entstandene Tragaltäre. Ab 1945 wurde an der Nordseite des Doms die Reste einer karolingoschen und einer ottonisch-salischen Kaiserpfalz ausgegraben und rekonstruiert. Im Museum, welches sich diesem Thema widmet sind Funde wie Reste von Wandmalereien und Fragmente wertvoller Gläser zu sehen. Südlich vom Domplatz kann man gemütlich über eine Fußgängerstraße bummeln, die direkt zum Rathausplatz führt. Paderborns herausragendste Kunstsammlung ist in der Städtischen Galerie am Abdinghof ausgestellt. Neben 80 Werken von Ella Bergmann-Michel und Robert Michel, findet man hier Collagen, Gemälde, Zeichnungen und die Sammlung "Grafik des Expressionismus". Nördlich der Altstadt erreicht man das Adam-und-Eva-Haus, das älteste Fachwerkhaus der Stadt, welches das Museum für Stadtgeschichte beherbergt. Im Gebäude der ehemaligen Hauptverwaltung der Nixdorf Computer AG ist das Heinz-Nixdorf-Museumsforum für Informationstechnik eingerichtet worden, laut Guiness-Buch das größte Computermuseum der Welt. Anhand vieler Beispiele ist hier zu sehen, wie sich die Informationstechnik vom Altertum bis heute entwickelt hat. Nordwestlich der Innenstadt befindet sich im Stadtteil Neuhaus das Schloss der Fürstbischöfe. Im Marstall sind das Naturkundemuseum und das Historische Museum unterbegracht. Neben dem schönen Schloss und den Museen gibt es auch einen prächtigen Barockgarten, der nach einem Originalplan der 18. Jahrhunderts angelegt wurde. Ebenso lohnt sich ein Besuch der 20 Kilometer südwestlich von Paderborn gelegenen Wewelsburg aus dem 17. Jahrhundert. Die einzige erhaltene deutsche Dreiecksburg gilt als Wahrzeichen der Paderborner Landes. Wem das noch nicht reich, der kann sich auch auf den Golf Club Paderborner Land, die Kristallglas-Manufaktur, den Paderkletterpark, den Safaripark Stukenbrock, die Schwimmoper Paderborn sowie den Tierpark Nadermann freuen.

Wellness und Wohlbefinden
Sich zurück lehnen und entspannen, dass und noch viel mehr können Sie im schönen, hoteleigenen Wohlfühl-Bereich. Ein exklusiver Kooperationspartner des Hotels, das Team vom Hautzentrum BellaBeau steht Ihnen kompetent und individuell zur Seite und begleitet Sie in die Welt der Schönheit, der Pflege und des Wohlbefindens.

Freuen Sie sich auf eine Körperbehandlung, die Ihre Haut zum Strahlen bringen wird, wie zum Beispiel ein Caviar-Body-Treatment, eine Spa-Aromatherapie-Behandlung oder eine vier Sterne Spa-Körperbehandlung und eine ultimative Luxusbehandlung von Kopf bis Fuß mit einzigartiger Wirkung. Den Alltag in Schnelle hinter sich lassen kann man am Besten während einer himmlischen Massage. Zum Angebot zählen unter anderem eine Kopf- und Nackenmassage, eine Breussmassage inklusive Rückenpeeling und eine Relax Ganzkörpermassage. Weiterhin gibt es Wellness-Paketbehandlungen, sowohl für Ihnen als auch für Sie. Ob Thalasso-, Age Repair Behandlungen oder Aroma Entspannungsbehandlung, hier erhalten Sie all das, was Ihr Wellnessherz begehrt.

Auch der kosmetische Teil, wie pflegende Gesichtsbehandlungen, dauerhafte Haarentfernung, Faltenbehandlung, Anti Age-Behandlungen, Visagistenberatung aus der Schönheits-Trickkiste der Profis, Styling Beratungen und dazu passende Kurse, Konturverbesserung für Gesicht und Körper sowie Hautverjüngung nach neusten Techniken, kommt nicht zu kurz. Abgerundet wird der Wohlfühltag in der Saunalandschaft mit Finnischer Sauna und Dampfbad, in deenen man ordentlich ins Schwitzen kommt. Neue Kraft tankt man im Ruheraum mit Blick auf die Gartenanlage.

Kulinarische Genüsse
In Ihrem ganz persönlichen Wohlfühlurlaub sollten Sie mal nicht auf die lästigen Kalorinen achten müssen.

Lassen Sie sich lieber vom Küchenteam des hoteleigenen Restaurants so richtig verwöhnen. Jeden Tag aufs Neue wird den Gästen eine erlesene Auswahl an Speisen und Getränken geboten, die keine Wünsche offen lassen. Die regelmäßig wechselnde Speisekarte bietet Ihnen immer saisonale Delikatessen wie auch regionale Leckereien.

Zimmer

Das Hotel verfügt über insgesamt 52 Zimmer, die alle mit allergikerfreundlicher Bettwäsche, Teppichboden, Heizung, Safe, Schreibtisch, Telefon, Flachbildfernseher und Minibar ausgestattet sind.

Die Bäder verfügen über Dusche, Fön und kostenfreie Pflegeprodukte. Für die etwas höheren Ansprüche steht eine Suite bereit.

Haben Sie Lust bekommen auf ein Wellness-Wochenende? Dann schauen Sie doch gleich mal in unsere attraktiven Hotelangebote. Vielleicht ist ja genau das richtige Angebote für Sie dabei.

News Archiv: Oktober bis Dezember 2012